Der Notruf über die 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst

läuft im Landkreis Dingolfing-Landau in der zentralen Leitstelle in Landshut auf. Die Mitarbeiter der Leitstelle sind neben dem Landkreis Dingolfing-Landau auch noch für die Landkreise Landshut und Kehlheim zuständig. Daher nachfolgend einige Verhaltensregeln für Ihren Anruf. Damit können die Mitarbeiter der Leitstelle Ihnen direkt die beste Hilfe schicken.

Bei der Abgabe eines Notrufes, nutzen Sie bitte die folgenden fünf „W-Fragen“.  Damit machen Sie dem bearbeitenden Mitarbeiter in der Leitstelle so präzise wie möglich klar, welches Szenario bei Ihnen vorliegt.

WAS ist passiert?
Beschreiben Sei kurz was für eine Notfallsituation vorliegt. (z.B. Verkehrsunfall, Sturz von einer Leiter, Brand, Explosion, bewusstlose Person etc.)

WO ist es passiert?
Geben Sie an wo der Notfall eingetreten ist. Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen sie Ortsansässige/Passanten und bitten Sie um Hilfe bei der Ortsbestimmung.
Für Mobiltelefonbesitzer:
Bitte versuchen Sie die Angaben besonders präzise zu machen, da Sie mit Ihrem Mobiltelefon nicht geortet werden können. Für Bundesautobahnen und Kraftfahrtbundesstraßen ist die Kilometerangabe und die Fahrtrichtung von entscheidender Wichtigkeit, denn ein Wenden auf Autobahnen ist nicht möglich.

WIEVIELE Verletzte?
Bitte die Anzahl der Verletzten angeben. Bei größeren Unfällen reicht eine Schätzung. Geben Sie auch an wenn unter den Verletzten Kinder sind.

WELCHE Art von Verletzungen?
Bitte Art der Verletzung oder Erkrankung mitteilen, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mitentsandt werden können.

WER ruft an?
Nennen Sie bitte ihren Namen und möglichst eine Rückrufnummer für eventuelle Nachfragen. Bleiben Sei bitte auch in der Reichweite dieses Apparats.
Bitte warten Sie auf Rückfragen des Einsatzsachbearbeiters und legen erst auf wenn dieser es Ihnen mitteilt.

Bitte achten Sie stehts auf Ihren Eigenschutz und leisten Sie Erste-Hilfe für verunfallte Personen!


Weitere Notrufnummern Finden Sie hier im Anschluss:

Weitere Notrufnummern
Polizei110
Giftnotruf München
II. Med. Klinik der Technischen Universität München, Ismaninger Str. 22, 81675 München
089 / 19 240
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:116 117

Die Notrufnummern 110 und 112 können auch von Mobiltelefonen abgesetzt werden sobald eine SIM-Karte eingesetzt ist (auch ohne Guthaben).

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide