Viele haben schon einmal einen gesehen oder gar in der Hand gehabt – einen Feuerlöscher. Viele haben auch einen zu Hause oder gar im Auto. Wissen Sie wo sich der nächste Feuerlöscher z.B. an Ihrer Arbeitsstätte befindet – und könnten Sie im Ernstfall diesen einsetzen?
Ein Feuerlöscherdefinition nach DIN 14 406:
Feuerlöscher nach dieser Norm sind tragbare, betriebsfertige Löschgeräte mit einem Gewicht bis zu 20 kg, die ihr Löschmittel durch gespeicherten oder bei Inbetriebnahme erzeugten Druck selbständig ausstoßen.
nach EN3:
Ein Feuerlöscher ist ein Gerät, dass ein Löschmittel enthält, dass durch Innendruck ausgestoßen und auf einen Brandherd gerichtet werden kann. Dieser Innendruck kann gespeicherter (Dauer-) Druck sein oder durch das Freigeben eines Treibgases erreicht werden. Tragbare Feuerlöscher können getragen und von Hand bedient werden und dürfen in betriebsbereitem Zustand die Masse von 20 kg nicht übersteigen.


Wie finde ich einen Feuerlöscher?

Feuerlöscher sind in öffentlichen Gebäuden, bei Ihnen im Betrieb und in Gasthäusern vorgeschrieben. Feuerlöscher sind in solchen Gebäuden an gut zugänglichen Stellen aufzustellen und mit Hinweisschildern zu Kennzeichnen. Im Privatbereich reicht die Bekanntmachung an alle möglichen Benutzer.

Weg zum nächsten Feurlöscher
Weg zum nächsten Feurlöscher
Standort eines Feuerlöschers
Standort eines Feuerlöschers
Standort eines Feuerlöschers
Stanort eines Feuerlöschers (alte Norm)


Richtige Verwendung von Feuerlöschern

Feuerlöscher sind tragbare, betriebsfertige Löschgeräte, deren Höchstgewicht 20 kg nicht überschreiten darf, und die ihren Löschmittelinhalt durch gespeicherten oder bei Inbetriebsetzung erzeugten Druck selbstständig ausstoßen. Feuerlöscher dienen zur wirksamen Bekämpfung von Entstehungsbränden durch eine Person. Feuerlöscher sind nicht nur für ein bestimmtes, spezialisiertes Personal, z. B. Feuerwehreinsatzkräfte, gedacht, sondern stehen jeder Person zur Verfügung, die als erste einen Brand entdeckt und durch den Feuerlöschereinsatz den Brand löschen kann. Obwohl es Feuerlöscher unterschiedlichster Bauart gibt, sind sie in der Bedienung leicht zu handhaben!
Auf jedem Feuerlöscher befindet sich ein Aufdruck oder Aufkleber auf dem gezeigt wird wie der Feuerlöscher einsatzbereit gemacht wird. Nehmen Sie sich die Zeit, bei Ihrem Feuerlöscher zu Hause oder im Betrieb, sich diese Anleitung anzusehen, um in einem Ernstfall schneller und sicherer Handeln zu können.
Nachfolgend wollen wir Ihnen zeigen, wie Feuerlöscher wirkungsvoll eingesetzt werden.

Falsch Richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung01-falsch

Das Feuer in Windrichtung angreifen
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung01-richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung02-falschVon vorne nach hinten und von unten nach oben löschen Buergerinfo_feuerloescher_anwendung02-richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung03-falschAber: Tropf- und Fließbrände von oben nach unten löschen Buergerinfo_feuerloescher_anwendung03-richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung04-falschMehrere Löscher gleichzeitig einsetzen - nicht hintereinander Buergerinfo_feuerloescher_anwendung04-richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung05-falsch

Vorsicht vor Wiederentzündung- Glutnester immer mit Wasser nachlöschen
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung05-richtig
Buergerinfo_feuerloescher_anwendung06-falschEingesetzte Feuerlöscher nicht mehr aufhängen, sonder neu füllen lassenBuergerinfo_feuerloescher_anwendung06-richtig


Einteilung der Feuerlöcher nach Brandklassen

Brennbare Stoffe werden in unterschiedliche Brandklassen eingeteilt. Für jede Brandklasse ist in der DIN EN2 ein Piktogramm zur Kennzeichnung festgelegt. In der nachfolgenden Tabelle sind weiter Informationen über dieses Thema enthalten.

Piktogramm nach EN2BeschreibungBeispieleLöschmittel
Brände von festen, hauptsächlich organischen Stoffen, welche in der Regel unter Glutbildung verbrennen.Papier, Holz, Stroh, brennbare Textilien, ...Wasser, Schaum, ABC-Pulver,
Brände von flüssigen Stoffen oder Stoffen, welche flüssig werden.Benzin, Alkohol, Teet, Wachs, Farben und Lacke, ..Schaum, ABC-Pulver, Kohlendioxid
Brände von GasenWasserstoff, Erdgas, Methan, Propan, Butan, Acetylen,
ABC-Pulver.

Bränden von MetallenAluminium, Magnesium, Kalium, Metallbrandpulver,

ACHTUNG;
Brände der Klasse D niemals mit Wasser löschen.
Brände von Fetten, Speisöl/-fett (pflanzliche und tierische), Speiseöl, SpeisefettFettbrandlöscher mit Speziallöschmittel welches zudem zu einer Verseifung führt.

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide