Zur Übersicht 2008

LKW-Unfall auf der B20 am 25.Februar.2008

 

Einsatzbericht: 
Einsatzbeginn:05:30 Uhr
Einsatzdauer8 Stunden
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
MZA
Einsatzkräfte:16 Mann
Weitere Wehren:FF Landau
Sonstige Kräfte:THW
Polizei
Untere Wasserbehörde
Abfallbeseitigung
Straßenmeisterei

 

40-Tonnen LKW lag im Straßengraben
Ein LKW befuhr am Montagmorgen gegen 4:50 Uhr die B20 in Richtung Landau, als er zwischen den Anschlussstellen Staatsstraße 2074 (Alte B11) und Autobahn A92 nach rechts von der Fahrbahn abkam, die circa sechs Meter hohe Böschung hinunterstürzte und umkippte. Bei dem Unfall blieb der Fahrer unverletzt. Durch die bis in die Mittagsstunden andauernden Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung. Die Feuerwehr Pilsting pumpte noch vorhandenen Dieseltreibstoff aus den Fahrzeugtanks ab, nachdem schon eine größere Menge bereits ausgetreten und im Erdreich versickert war. Danach wurde zusammen mit dem THW Straubing LKW Ladung, welche aus Gitterboxen mit enthaltenen Fahrzeugteilen bestand umgeladen. Mit zwei Mobilkränen wurde im Anschluss der LKW-Auflieger und zum Schluss die Zugmaschine geborgen.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide