Zur Übersicht 2008

Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes in Waibling am 17.April.2008

 

Einsatzbericht: 
Einsatzbeginn:04:45 Uhr
Einsatzdauer2 Stunden
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
Einsatzkräfte:30 Mann
Weitere Wehren:FF Waibling
FF Trieching
FF Großköllnbach
FF Harburg
FF Ganacker
FF Landau
FF Höfen
Sonstige Kräfte:

 

Ursache vermutlich Brandstiftung

Rund 50000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Anwesen

Waibling. Beim Brand eines Nebengebäudes eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Weinbergstraße ist am frühen Donnerstagmorgen ein Schaden von rund 50000 Euro entstanden. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte der Brand vorsätzlich gelegt worden sein.
Gegen 4.30 Uhr bemerkte eine Nachbarin in einem Zwischengebäude zwischen Wohnhaus und Scheune eines Anwesens in Waibling den Brand. Trotz unverzüglicher Verständigung der Freiwilligen Feuerwehren Waibling, Pilsting, Großköllnbach, Trieching, Ganacker, Harburg und Landau konnten diese nicht verhindern, dass das Zwischengebäude sowie eine angebaute Scheune fast komplett zerstört wurden. Auch griff das Feuer auf den Dachvorsprung des angebauten Wohnhauses über.
Drei polnische Erntehelfer, die in konnten rechtzeitig informiert und dem Anwesen genächtigt hatten, aus dem Gebäude verbracht werden. Nach ersten Feststellungen durch Beamte der Polizeiinspektion Landau übernahmen noch am frühen Morgen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Landshut die Ermittlungen vor Ort zur Brandursache.
Nach den derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Die Kripo Landshut bittet um Hinweise im Zusammenhang des Brandes. Wer hat verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge in der Nähe des Brandortes in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag feststellen können? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter Telefon 0871/92520 entgegen.

(Quelle: Landauer Zeitung vom 18.04.2008)

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide