Zur Übersicht 2011

Verkehrsunfall auf der B20 bei Trieching am 17.Januar 2011

 

Einsatzbericht: 
Einsatzbeginn:04:30 Uhr
Einsatzdauer5 Stunden
Fahrzeuge:LF16
LF10
MZF
Einsatzkräfte:21 Mann
Weitere Wehren:FF Trieching
FF Wallersdorf
Sonstige Kräfte:Polizei
Rettungsdienst
Straßenmeisterei

 

Am Morgen des 17.Januar.2011 kam es auf der B20 bei Trieching zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein polnischer PKW-Fahrer stieß beim Überholen eines LKWs in den Gegenverkehr und wurde dabei tödlich verletzt. Sein Beifahrer und die Lenkerin des andern Fahrzeuges wurden schwerverletz in Krankenhäuser eingeliefert.

Gegenverkehr übersehen Mann stirbt bei Unfall

Trieching. (tie) Einen schweren Unfall hat ein 29-jähriger Pole Montagnacht auf der Bundesstraße B20 bei Trieching (Kreis Dingolfing-Landau) verursacht. Der Unfallfahrer verstarb noch vor Ort, zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte der junge Mann zwei Lastwagen überholen, übersah dabei offenbar wegen schlechter Sichtverhältnisse ein entgegenkommendes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Der 29-Jährige starb noch am Unfallort. Sein Beifahrer und die Fahrerin des zweiten Wagens wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wegen des Unfalls kam auch einer der beiden Lastwagen von der Fahrbahn ab und blieb im Graben stecken. Der Fahrer blieb unverletzt. Die B 20 war mehrere Stunden gesperrt. (Ausführlich in einem Teil der Auflage)

(Quelle: Landauer Zeitung vom 18.Januar.2011)

Ein Unfalltoter nach Überholmanöver

Außerdem zwei Schwerverletzte bei Pkw-Zusammenstoß auf der B 20

Landau. (mad) Ein missglücktes Überholmanöver führte am frühen Montagmorgen zwischen Straubing und Landau zu einem schweren Verkehrsunfall, dessen Folge ein Toter und zwei Schwerverletzte waren. Ein 29-jähriger polnischer Pkw-Fahrer prallte gegen 4.20 Uhr gegen ein entgegenkommenden Pkw aus dem Landkreis Dingolfing-Landau und erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der polnische Pkw, in dem sich zwei Personen befanden, wollte laut Erkenntnissen der Polizei zwei Lastwagen überholen. Nachdem er den ersten Lkw überholt hatte, kam ein Pkw entgegen. Vermutlich aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse bemerkte der Fahrer das entgegenkommende Auto zu spät. Der 29-Jährige und die Frau konnten beide nicht mehr ausweichen und prallten frontal zusammen. Der 19-jährige Beifahrer im polnischen Pkw erlitt schwerste Kopfverletzun-gen. An seinem kritischen Gesundheitszustand hat sich bisher nichts geändert. Von der Feuerwehr musste er aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Der Lkw-Fahrer, der zuerst überholt worden war, geriet nach dem Unfall von der Fahrbahn ab. Er blieb mit seinem Lkw im Graben stecken, kam ansonsten jedoch mit dem Schrecken davon. Die B20 war auf Höhe Trieching bis 9.25 Uhr komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr weiträumig um. Der Sachschaden liegt laut ersten Schätzungen bei circa 8000 Euro. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beigezogen.

(Quelle: Landauer Zeitung vom 18.Januar.2011)

Pole (29) stirbt auf derB20

Pilsting. Mit dem Tod endete die Autofahrt für einen jungen Polen am Montagmorgen. Gegen 4.20 Uhr war der 29-Jährige bei Trieching mit seinem Auto frontal in den Gegenverkehr gekracht. Sein polnischer Beifahrer (19) sowie die Lenkerin eines beteiligten Autos aus dem Landkreis Dingolfing-Landau wurden mit schweifen Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Zeugenaussagen zufolge war der 29-Jährige mit seinem Auto in Richtung Landau unterwegs. Auf Höhe Trieching überholte er zwei Sattelzüge. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, dessen Fahrerin den Unfall nicht mehr vermeiden konnte. Der Fahrer konnte von der Feuerwehr nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Sein Beifahrer überlebte den Crash mit schweren Kopfverletzungen. Sein Zustand ist kritisch. Der Fahrer eines weiteren Lastwagens, der weiter hingen fuhr und nach dem Unfall von der Fahrbahn abkam, blieb dagegen unverletzt. Die Bundesstraße musste bis um 9.25 Uhr total gesperrt werden, der Verkehr wurde währenddessen großräumig umgeleitet. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Büro.

(Quelle: Landauer Neue Presse vom 18.Januar.2011)

Autofahrer kracht in Gegenverkehr – tot

Pilsting. Ein 29-jähriger Pole ist gestern Morgen gegen 4.20 Uhr bei Pilsting (Lkr. Dingolfing-Landau) mit seinem Auto frontal in den Gegenverkehr gekracht und gestorben. Sein Beifahrer sowie die Lenkerin eines beteiligten Pkw wurden mit schweren Verletzungen in die Krankenhäuser eingeliefert. Laut Zeugen war der Pole mit seinem Pkw in Richtung Landau unterwegs. Auf Höhe Trieching überholte er zwei Sattelzüge. Dabei kam es zum Fron-talzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, dessen Fahrerin den Unfall offenbar nicht vermeiden konnte. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beigezogen. Die Bundesstraße musste mehrere Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde währenddessen großräumig umgeleitet.

(Quelle: Landauer Neue Presse vom 18.Januar.2011)

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide