Zur Übersicht 2005

Brand eines Nebengebäudes am 29.Januar.2005

 

Einsatzbericht: 
Einsatzbeginn:19:08Uhr
Einsatzende:23:00 Uhr
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
Einsatzkräfte:28 Mann
Weitere Wehren:FF Waibling
FF Großköllnbach
FF Ganacker
FF Landau

 

Am Abend des 29.Januar.2005 kam es zu einem Brand eines Nebengebäudes im Landauerweg in Pilsting. Der hölzerne Schuppen stand bei Eintreffen der Wehr bereits im Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Der direkt angrenzende Geräteschuppen des TSV konnte durch einrichten von Widerstandslinien vor größerem Schaden bewahrt werden.

Holzschuppen brannte vollständig nieder

FFW verhindert in Pilsting Schlimmeres

Zu drei Bränden mussten die Feuerwehren am Wochenende ausrücken. Zum einen ging am Samstag in Pilsting ein Holzschuppen in Flammen aus. Zum anderen wurde offenbar vorsätzlich in Wallersdorf ein Pkw in Brand gesetzt. Und in Landau sorgte ein Holzofen für einen Feuerwehreinsatz.
Am Samstag gegen 19 Uhr brach am Landauer Weg in Pilsting in einem aus Brettern gebauten Schuppen, in dem sich eine Werkstatt befand, aus unbekannten Gründen ein Feuer aus. Der Holzschuppen von der Größe 15 mal fünf Meter brannte total nieder. Der Gesamtschaden beträgt rund 20 000 Euro. Die von der Landauer Polizei alarmierten Feuerwehren aus Pilsting, Großköllnbach, Ganacker und Waibling konnten jedoch verhindern, dass das Feuer auf die unmittelbar angrenzende Mehrzweckhalle des TSV Pilsting übergriff. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Bereich eines neu installierten Werkstattofens aus, der am Nachmittag auch beheizt wurde. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden von Beamten der Kripo Landshut übernommen.

(Quelle: Landauer Zeitung vom 31.01.2005)

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide