Zur Übersicht 2004

Verkehrsunfall zwischen Harburg und Goben am 04.September.2004

 

Einsatzbericht: 
Einsatzbeginn:12:20 Uhr
Einsatzende:13:20 Uhr
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
Einsatzkräfte:17 Mann
Weitere Wehren:FF Harburg

 

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 04.09.2004 auf der Verbindungsstrasse zwischen Harburg und Goben. Ein Fahrzeug kam von der Strasse ab und stieß gegen einen Telefonmasten. Dabei wurde Masten geknickt, so dass die Telefonleitung abriss. Der PKW kam auf dem Dach zum liegen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Insassin bereits befreit. Wir stellten den Brandschutz und fingen auslaufendes Öl und Benzin auf.

ÜBERSCHLAG MIT PKW – DANK SICHERHEITSGURT NICHT SCHWERER VERLETZT. Am Samstag, 4. September, gegen 12.20 Uhr, fuhr eine 23-jährige Frau aus Gottfrieding von Goben in Richtung Harburg. Auf gerader Strecke kam sie zuerst auf das rechte Bankett, verriss dann die Lenkung und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Dabei kam das Auto auf dem Dach zum liegen. Eine Hand war dabei zwischen Dachholm und Boden eingeklemmt. Ein Ersthelfer konnte die Autofahrerin jedoch schnell befreien. Da sie angegurtet war, kam sie mit relativ leichten Verletzungen in das Krankenhaus. Beim Unfall wurde noch ein Telefonmasten umgefahren. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Das ausgelaufene Benzin wurde durch die Feuerwehr gebunden.

(Quelle: Landauer Zeitung vom 06.09.2004)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide