Zur Übersicht 1998

PKW Unfall bei Gottfriedingerschweige am  15.Dezember.1998

 

Einsatzbericht: 
Einsatzdauer:2 Stunden
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
Einsatzkräfte:17 Mann
Weitere Wehren:---

 

Unfall forderte drei Schwerverletzte

Dingolfing. (dkk) Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Rettungskräfte am Dienstag mittag auf die Staatsstraße 2074 in Höhe Rosenau gerufen. Vor Ort bot sich ein Bild der Verwüstung. Was war geschehen? Von Gottfriedingerschwaige kommend war ein Sozialpädagoge aus Mengkofen in Richtung Pilsting unterwegs, ihm entgegen kam ein Rentnerehepaar aus Osterhofen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem versetzten Frontalzusammenstoß, wobei der Mercedes die Böschung hinunter geschleudert wurde. Die Feuerwehren Dingolfing, Mamming und Pilsting mußten den schwerverletzten Rentner aus seinem Fahrzeug herausschneiden, der zweite Fahrzeugführer konnte über die Beifahrertür geborgen werden. Die Beifahrerin des Rentners aus Osterhofen, seine Frau, wurde mittelschwer verletzt. Die Wehrmänner leiteten den Verkehr um, bis dies die Polizei übernahm, sicherten und reinigten die Unfallstelle. Fünf Notärzte – davon jeweils zwei der Krankenhäuser Dingolfing und Landau – waren vor Ort, dazu kamen 18 Rettungskräfte mit vier Rettungswagen und einem Krankentransportwagen. Zudem wurde der Rettungshubschrauber angefordert, der in unmittelbarer Nähe landen konnte. Der verletzte Mengkofener und die verletzte Beifahrerin aus Osterhofen wurden in das Krankenhaus Dingolfing gebracht, der schwer verletzte Rentner wurde nach Deggendorf in die Klinik geflogen. Um den Unfallhergang zu klären, mußte ein Sachverständiger hinzugezogen werden. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 15 000 DM. Am Unfallort waren auch Kreisbrandrat Alfons Weinzierl und der BRK-Einsatzleiter Karl Schmerbeck. Die Staatsstraße mußte komplett gesperrt werden.

Quelle: Landauer Zeitung

 

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide