Zur Übersicht 1997

Tödlicher Unfall auf der B20 am  16.Mai.1997

 

Einsatzbericht: 
Einsatzdauer:2 Stunden
Fahrzeuge:LF16
LF8
MZF
Einsatzkräfte:17 Mann
Weitere Wehren:---

 

Den schweren Verletzungen erlegen
66jähriger Rentner verstarb nach Verkehrsunfall auf der B 20
Landau. Im Klinikum Straubing erlag gestern gegen 13 Uhr ein 66jähriger Rentner aus Marktredwitz seinen schweren Verletzungen, die er bei einem Unfall auf der B20 erlitten hatte. Der Rentner war am Freitag gegen 7.20 Uhr auf der B20 in Richtung Straubing mit seinem Mercedes und Wohnwagen unterwegs. In Höhe der Ortschaft Mögling schleuderte das Fahrzeug des Rentners aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Vermutlich war der Fahrer übermüdet, da er auf der Rückreise aus Italien war. Das Gespann prallte mit einem Lkw zusammen, der in Richtung Landau fuhr. Anschließend rollte der Mercedes mit dem Wohnwagen über die steil abfallende Böschung und blieb dort total beschädigt liegen. Der Pkw-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Straubinger Krankenhaus geflogen und die Ehefrau, die Beifahrerin war, mit dem Rettungswagen ins Landauer Krankenhaus gebracht. Der Lkw wurde nur leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 30 000 Mark geschätzt. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Die Bundesstraße- war rund 30 Minuten total und etwa 45 Minuten teilweise gesperrt. Die Feuerwehr half bei der Rettung der Verletzten, der Absicherung der Unfallstelle und der Verkehrslenkung.

Quelle: Landauer Zeitung
Fotos: Hofner

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide